Frisch notiert!
Die neusten Artikel aus unserem Blog.

So erstellen Sie ein WordPress Kontaktformular

von Enzo Minkoley / Zuletzt aktualisiert am 20/07/2022 / Wordpress / 0
Dies ist ein Gast-Artikel von Autor Enzo Minkoley
Formulare, wie ein Kontaktformular, sind wichtige Bestandteile einer jeden Website. Kunden sollte es so einfach, wie es nur geht gemacht werden, das Unternehmen zu kontaktieren. Die Devise lautet - je einfacher desto besser.

Für viele WordPress-Neulinge kann es aber schwierig sein, ein Kontaktformular zu erstellen. Glücklicherweise kann dieser Prozess mit WordPress sehr einfach gestaltet werden. Sodass jeder, der etwas Zeit hat, ein Kontaktformular erstellen kann.

Tatsächlich gibt es nur ein paar einfach Schritte, um ein Formular in WordPress zu erstellen:

  1. Wählen Sie ein passendes WordPress-Formular-Plugin aus.
  2. Installieren Sie das Plugin auf Ihrer WordPress-Website.
  3. Erstellen Sie ein neues Formular.
  4. Binden Sie das Formular auf Ihrer Website ein.

In diesem Artikel werden ich Sie durch jeden dieser Schritte führen und Ihnen zeigen, wie einfach es ist, ein Kontaktformular zu erstellen.

Als Plugin werden wir das „Contact Form 7“ Plugin verwenden. Mit jeglichen anderen Plugins sollte sich der Arbeitsablauf und die Komplexität ähneln.

Installieren Sie „Contact Form 7“ auf Ihre Website

Sie können ganz einfach im Plugins Tab auf „Plugin Installieren“ klicken und als Suchanfrage „Contact Form 7“ eingeben. Dann sollten Sie direkt das passende Plugin sehen und dieses mit einem Mausklick auf Ihre Website laden.

Alternativ können Sie Contact Form 7 auch als ZIP Datei herunterladen und manuell auf Ihre Website laden, dies ist aber unnötig aufwendig.

Nun müssen Sie noch das Plugin aktivieren und Sie sollten Links im Dashboard nun eine neue Sektion sehen, namens Formular.

Ein neues Formular erstellen

Nachdem die Grundlagen nun geklärt sind, besteht der nächste Schritt darin, ein Formular zu erstellen.

Gehen Sie in Ihrem WordPress-Dashboard auf Formular und klicken Sie auf „Neu hinzufügen“.

Jetzt sollten Sie ein Beispiel-Kontaktformular sehen. Dieses Beispielformular sollte zuerst alle nötigen Funktionalitäten haben. Sie können aber auch per Button Klick neue Sektionen, wie eine Datei Abfrage oder ein Datumsfeld hinzufügen.

Formular anpassen

Sie sollten nun den Formular-Builder von Contact Form 7 sehen. Mit dem Formular-Builder können Sie Ihr Formular bearbeiten und neue Felder erstellen. Die Änderungen sehen Sie nur im Frontend.

Mit dem Contact Form 7 Builder ist von haus aus sehr viel möglich. In diesem Beitrag werde ich mich nur auf die Standardfunktionen eines Kontaktformulars beziehen.

Ein Feld hinzufügen können Sie, indem Sie ein neuen tag <label> eröffnen, für diesen einen Namen festlegen, wie z.B. E-Mail. Dann in einer eckigen Klammer festlegen, welche art von Feld Sie benötigen.

Das können Sie auch über die Auswahl tun. Jetzt müssen Sie dem Feld noch einen einzigartigen Namen geben, um diese später ermitteln zu können. Jetzt können Sie den tag </label> schließen.

Um die E-Mail personalisieren zu können, klicken Sie auf den Button „E-Mail„. Wie Sie sehen können, werden hier Ihre eindeutigen Namen der Textfelder verwendet. Schreiben Sie den einzigartigen Namen der Felder in einer eckigen Klammer, um auf die vom Nutzer eingetragene Informationen zuzugreifen.

Hier können Sie in den ersten Schritten einstellen, an wen die E-Mail übermittelt werden soll und mit welchem Namen der Absender angezeigt werden soll.

Auch können Sie den Betreff und zusätzliche Kopfzeilen, wie CC oder BCC einstellen. Der wohl wichtigste Teil der E-Mail ist der Nachrichtentext. Im besten Fall sollten hier die vom Nutzer eingetragene Informationen an Sie weitergeleitet werden.

Die Meldungen sind auch eine wichtige Einstellung Ihres Formulars, das sind die Nachrichten, die dem Nutzer angezeigt werden beim Abschicken eines Formulars. Achten Sie hier auf die korrekte Übersetzung und über die Formalität. Leider wird dieser Teil in der „Du“ Form übersetzt, daher müssen viele Webseiten hier nachhelfen.

Nachdem Sie Ihr Formular erfolgreich erstellt haben, ist nun der nächste logische Schritt Ihr Formular in eine Kontakt-Seite einzubauen.

Kontaktformular in WordPress Website einbinden

Natürlich nützt es nichts, ein Formular zu erstellen, wenn niemand darauf zugreifen kann. Keine Sorge, das Einbetten eines Formulars in einen WordPress-Beitrag oder eine Seite, ist noch viel einfacher als das Erstellen einer Website.

Klicken Sie einfach auf die Auflistung Ihrer Formulare. Hier sehen Sie rechts neben dem Namen Ihres Formulars den Shortcode. Den können Sie ganz einfach in jeden erdenklichen Editor, wie Gutenberg oder Elementor einbetten.

Speichern Sie anschließend Ihre Änderungen und rufen Sie Ihre Seite auf, um das Formular in Aktion zu sehen.

Danke für Ihr Interesse an dem Beitrag.

Dieser Beitrag wurde von Enzo Minkoley geschrieben.



Hinterlasse eine Antwort

Contact us!